Fragen & Antworten

Infinite hat seit seiner Gründung viele erfolgreiche AS/400 Migrationen durchgeführt. Seit dieser Zeit hat Infinite viele erfolgreiche Produkte und Dienstleistungs-Pakete entwickelt und bereitgestellt, um AS/400-basierte Anwendungen zu migrieren, die in RPG und COBOL geschrieben sind.

Was ist Infinite i?

Infinite i migriert RPG und COBOL Legacy-Anwendungen, die für die IBM i / AS/400 entwickelt wurden, so dass sie auf anderen Betriebssystemen, insbesondere Windows, Linux und UNIX (AIX, HP-UX und Solaris) laufen. Um Infinite i zu nutzen, müssen Sie einen kompletten Satz von Quellcode haben. Wenn Sie nicht über die Quellen verfügen, können wir den AS/400-Code nicht kompilieren, um ihn auf einer alternativen Plattform auszuführen. Anwendungen auf der neuen Plattform verhalten sich ähnlich, wie sie auf der AS/400 laufen. Infinite i unterstützt physische und logische Dateien, Unterdateien, Kommandosprache, stored procedures, usw.

Welche Sprachen unterstützt Infinite i?

Infinite i hat Compiler, mit denen RPG/400, ILE RPG, SQL RPG/400, COBOL/400, SQL COBOL/400, COBOL ILE, CL/400, CMD/400, DDS/400 (PF, LF, DSPF, PRTF) unterstützt werden.

Konvertiert Infinite i meinen Quellcode in eine andere Sprache?

Nein. Wir glauben, dass die Aufrechterhaltung der Integrität der ursprünglichen Software wichtig ist. Ihr ursprünglicher COBOL- oder RPG-Quellcode bleibt erhalten und wird in Objektcode kompiliert, der nativ unter Windows oder Linux ausgeführt wird. Ihre Investitionen in Entwicklung und Support, Dokumentation und Schulung bleiben erhalten und werden gesichert.

Ist es möglich, nach der Migration die Entwicklung fortzusetzen?

Infinite i bietet die Entwickler-Optionen für die weitere Entwicklung. Wenn ein ISV (Software-Anbieter) plant, die gleiche Anwendung auf verschiedenen Plattformen anzubieten, kann er auf der AS/400 entwickeln, wenn es für ihn bequemer ist, und er kann auf Infinite i rekompilieren. Infinite i umfasst bewährte Entwicklungstools, mit denen Änderungen vorgenommen werden können. Mit SEU, PDM und den Sprach-Compilern wird eine komplette Source-Validierung implementiert. Der Entwickler kann aber auch entscheiden, andere Toolsets für die Entwicklung in Java oder .NET zu verwenden. Infinite hat eine Suite von Plug-in-Middleware für die Verwendung mit Entwicklungswerkzeugen aus der Familie von WebSphere, der WebLogic Familie, der JBoss Familie oder der Microsoft- Produktfamilie zur Verfügung. Nach der Migration können RPG- oder COBOL- Anwendungen mit den Produkten der Infinite Cloud Produktfamilie ausgeführt werden, welche mit Infinite i integriert sind. Die Infinite Cloud Produktfamilie bietet plug-ins in JBoss, WebSphere und Web Logic. So können Sie in RPG oder COBOL entwickeln oder mit anderen Industrie-Standard-Tools in Java oder .NET. Sie können auch in einfacher Weise neue Programme oder Module erstellen und in Ihre migrierten RPG- oder COBOL-Programme integrieren.

Erfordert Infinite i einen AS/400-Host nach der Migration?

Nein. Wenn die Anwendung und die Daten migriert werden, liefert Infinite i eine Plattform für den High-Level-Language-Quell-Code und ist völlig unabhängig von der AS/400. Während der ersten Migration wird der gesamte Inhalt der Bibliotheken von der AS/400 in die Infinite i Umgebung heruntergeladen, einschließlich der Objekte (kompilierte Programme, Dateien, usw.), die zusätzliche Informationen für die Migration liefern.

Ist es möglich, RPG-Quellcode von Infinite i auf den AS/400-Host zu transferieren? Wenn ja, ist der Quellcode dann auf der AS/400 kompatibel?

Ja, der Source-Code bleibt im AS/400-Format. Wenn ein ISV oder Endverbraucher plant, die gleiche Anwendung auf verschiedenen Plattformen anzubieten und einige Entwickler lieber auf der AS/400 entwickeln, können sie den geänderten Quellcode auf Infinite i kompilieren. Der gesamte Daten- und Code-Transfer hin und her zwischen der AS/400 und Infinite i wird durch einfaches Speichern von Dateien und FTP-Transfers ermöglicht.

Was muss ein Endbenutzer oder ISV Infinite zur Verfügung stellen, damit Infinite mit der Migration des AS/400-Codes beginnen kann?

Der Infinite Projektmanager wird mit dem Kunden die Erstellung von SAVE-Dateien (SAVF) abstimmen. Das Infinite-Team verschiebt diese dann in das neue System und beginnt mit der Rekompilation in native Programme für die Zielplattform. Die Infinite i Compiler und Werkzeuge steuern die wesentlichen Migrations-Schritte selbständig. Die Sanierung und evtl. erforderlichen Anpassungen werden von den Testergebnissen und interaktivem Projektmanagement zwischen dem Infinite Team und dem Kunden-Team bestimmt.

Wie muss ein Entwickler eine Anwendung debuggen, die auf der Zielplattform fehlerhaft ist, aber auf der AS/400 funktioniert?

Das Debugging erfolgt ähnlich wie bei dem AS/400 Debugging. Die Compiler Listings stellen die gleichen Fehlercodes dar wie der Compiler auf der AS/400, einschließlich Verweisen auf fehlende abhängige Objekte, Syntaxfehler, Datentyp-Fehler usw. Im Falle von Fehlern, die nicht Programmierfehler sind, sollte die Infinite Software-Unterstützung kontaktiert werden um festzustellen, ob ein Produkt-Fehler vorhanden ist.

Kann man mit den Compiler-Lizenzen die Konvertierung jederzeit erneut ausführen?

Ja, die Compiler-Lizenzen ermöglichen die Konvertierung und Kompilation zu jeder Zeit.

Wie ist die Performanz im Vergleich zur AS/400?

Kunden, die proprietäre Tests und Benchmarking auf einem vergleichbaren System (Prozessorgeschwindigkeit, Speicher, Festplatten Reaktionszeit) durchgeführt haben, fanden heraus, dass die Performanz genau so gut oder besser ist als auf der AS/400. Natürlich kann aber die Performanz von Infinite i nicht von anderen Faktoren wie System, Netzwerkdurchsatz und Anwendungs- Architektur unabhängig betrachtet werden.

Unterstützt Infinite i die OS/400 APIs?

Infinite i unterstützt die meisten OS/400 APIs. Im konkreten Anwendungsfall werden wir eine Probemigration durchführen. Wir nehmen ein repräsentatives Modul Ihrer Software mit Testdaten und werden es in Ihre Zielplattform (Windows oder Linux) migrieren. Sie werden dann alle Ausnahmen/Abweichungen erkennen können. Infinite wird dann gemeinsam mit dem Kunden zusammenarbeiten, um jede Ausnahme bzw. Abweichung einzeln zu lösen.

Welche Version von Oracle unterstützt die Infinite i Deployment-Umgebung?

Infinite i wurde getestet und zertifiziert auf den folgenden Datenbanken: Oracle: 11g, MS SQL: 2008, Infinite i (Version 9.2) wird auch voll unterstützt von der Oracle Exadata Database Machine, Oracle Exalogic Elastic Cloud, SPARC Supercluster, Oracle Database11g R2, Oracle Solaris 11, Oracle Web Logic Server 11g R1 und SPARC SuperCluster.

Unterstützt Infinite i die OS/400 APIs??

Infinite i unterstützt die meisten OS/400 APIs. Im konkreten Anwendungsfall werden wir eine Probemigration durchführen. Wir nehmen ein repräsentatives Modul Ihrer Software mit Testdaten und werden es in Ihre Zielplattform (Windows oder Linux) migrieren. Sie werden dann alle Ausnahmen/Abweichungen erkennen können. Infinite wird dann gemeinsam mit dem Kunden zusammenarbeiten, um jede Ausnahme bzw. Abweichung einzeln zu lösen.

Gibt es irgendwelche Einschränkungen für die RPG-Compiler?

Infinite i unterstützt die häufig verwendete Befehle und es gibt in der Regel Problemumgehungen für die weniger häufig verwendeten Befehle. Die meisten Probleme entstehen wegen AS/400-Hardware Referenzen, die auf der Zielplattform nicht mehr existieren. Zum Beispiel Kommunikationsbefehle, die auf Controller und line descriptions verweisen, werden nicht unterstützt. Hier bieten in der Regel Kommunikationsprotokolle auf der neuen Plattform eine Lösung.

Gibt es irgendwelche Einschränkungen für die COBOL/400 Compiler?

Die COBOL/400 Compiler in Infinite i ist konsistent mit dem IBM COBOL/400 Compiler in Bezug auf die Funktionen und die Funktionalität. Die einzige Einschränkung ist die nur teilweise Unterstützung für DISPLAY / ACCEPT mit ROW / COLUMN.

Kann die Definition des PIC X(250000) verwendet werden, um über das Limit der OPM COBOL Feldgröße zu gehen?

Es ist möglich, diese Definition in den COBOL-Programmen zu verwenden. Es ist jedoch nicht möglich, die gleiche Feldlänge in einer Datei festzulegen.

Gibt es irgendwelche Einschränkungen für die ILE COBOL-Compiler?

Die COBOL/ILE-Compiler in Infinite i ist konsistent mit dem IBM COBOL/ILE-Compiler in Bezug auf die Funktionen und Funktionalität.

Gibt es Unterstützung von Infinite i für 'C'?

Infinite i bietet C-APIs, die eine Schnittstelle mit der Umgebung beim Schreiben von Standard-C-Programmen ermöglichen. Diese C- Programme werden mit dem Befehl CRTCPGM kompiliert, um ein C- Programm in der Umgebung zu schaffen, von wo aus das C- Programm dann aus einem COBOL, RPG oder CL-Programm oder umgekehrt aufgerufen werden kann.

Wie lange dauert es, eine Anwendung zu migrieren?

Das Timing kann abhängig von der Menge an zu konvertierendem Code variieren. Eine typische Migration, bestehend aus 12.000 Objekten und 3.000 Programmen in Kombination mit physischen und logischen Dateien, Display-Dateien und Command Language (CL), kann weniger als vier Wochen in Anspruch nehmen. Dabei sind Migration, Analyse, Prüfung und Validierung inbegriffen. Im Durchschnitt dauert der Re-Hosting- und Modernisierungsprozess etwa 90 Tage.

Wie migriert und speichert Infinite i die DB2/400 Daten und wie erfolgt der Zugriff?

Die Infinite i Rehosting-Komponenten beinhalten eine vollständige Reproduktion der DB2/400 Datenbank vom AS/400-System. Diese Datenbank befindet sich auf dem neuen Host und funktioniert ebenso wie die Datenbank, die Sie gewohnt sind. Der Endbenutzer kann wählen, Oracle oder MS SQL Server anstelle der internen Datenbank zu verwenden. Alle drei Optionen unterstützen auch spezielle DB2/400 Funktionen, wie physische Dateien, logischen Dateien, Joined Files, Trigger, referenzielle Integrität, Commitment Control und Journaling.

Kann Infinite i mit anderen Tools oder Software, zum Beispiel MQSERIES (MSMQ), zusammenarbeiten oder sie versorgen?

Infinite i kann MQSERIES oder MSMQ über C-API-Calls aufrufen. Die zugrunde liegende Laufzeitunterstützung innerhalb Infinite i ermöglicht es jedem HLL-Programm (in ILE RPG, RPG/400 oder COBOL/400 geschrieben), externe C-Programme aufzurufen. Dieser generische Mechanismus ermöglicht auch den Aufruf von MQSERIES oder MSMQ-API-Funktionen zum Senden oder Empfangen von Transaktionsnachrichten und zum Kommunizieren mit jeder Art von Host, der mit diesen Produkten arbeitet.

Unterstützt Infinite i Journaling und Commitment-Control?

Ja.

Was ist Infinite36?

Infinite36 ist eine leistungsstarke Suite von Programmen, die eine Betriebsumgebung für die Ausführung der System/36-Anwendungen bietet, Infinite36 unterstützt andere Merkmale des Systems/36 Betriebsumgebung und ermöglicht die Fortsetzung der Entwicklung auf beiden Plattformen. Infinite36 vereint alle Vorteile von Open Systems mit der Power und Stabilität von Midrange- Systemen.

Wie wurde Infinite36 erstellt?

Infinite36 wurde in den späten 1980er Jahren eingeführt (und wurde unter Private-Label von IBM verkauft), um Anwendungen auf dem proprietären IBM System/36 zu schreiben. Infinite36 wurde weltweit eingesetzt, weil Unternehmen stark in benutzer-definierten Code investierten, um ihr Geschäft auf Dauer zu unterstützen. Zur gleichen Zeit bemühte sich IBM, die Anwendungen des veralteten System/36 auf die AS/400 zu verschieben. Der Gewinn, den IBM mit diesem Schritt erzielen wollte, zusammen mit dem Aufwand für die Durchführung machte dies zu einer unattraktiven Option für Entwickler. Infinite36 stellte eine zweite Option zur Verfügung.

Wie funktioniert Infinite36?

Infinite36 besteht aus zwei Hauptkomponenten. Das Developer Toolset umfasst COBOLII und RPGII Compiler, die Midrange- Anwendungen neu kompilieren und auf der neuen Plattform zum Einsatz bringen. Die Bereitstellungsumgebung, die auch Benutzer- Lizenzen erfordert, ist eine SSP-kompatible Reihe von DLLs, die die Ausführung von RPG-Code ermöglichen. Sie bietet eine OCL- Umgebung unter Windows und Linux. Da diese Umgebung in C geschrieben ist und weil C die Basis für Java ist, können Java- Programme geschrieben werden, die in einem Prozess mit JVN zusammenarbeiten. Das ist ähnlich wie das Schreiben von COBOL- Anwendungen, die zusammen mit mit RPG-Anwendungen in der System/36-Umgebung ausgeführt werden.

Auf welchen Plattformen kann Infinite36 eingesetzt werden?

Infinite36 kann auf Windows oder Linux eingesetzt werden.

Wie handhabt Infinite36 die System/36-Datenbank?

Die neueste Version von Infinite36 für Windows oder Linux enthält neue Datenbanktechnologie, die Multi-Threaded ist und erweiterte und komplexere Integration mit MS SQL bietet. Die neue Version kann auch mit Oracle 11g arbeiten. Wie die neuen Betriebssysteme, arbeitet die neue 64-Bit-Version von Infinite36 mit 64-Bit- Datenbankversionen von MS SQL und Oracle. Diese neue Funktion wurde entwickelt, um mit BI-Tools für Reporting und Datenanalyse zu arbeiten, die Teil der MS SQL und Oracle- Datenbank sind. Darüber hinaus können Daten aus anderen Anwendungen einfach mit integriert werden.

Auf welchen Datenbanken kann Infinite36 laufen?

Infinite36 unterstützt Oracle DB als auch MS SQL Server.

Kann Infinite36 auf 64-Bit-Architektur ausgeführt werden?

Ja, Infinite36 ist 64-Bit-kompatibel.

Hat Infinite36 Funktionen für ein grafisches User Interface (GUI)?

Ja, Infinite36 ist voll kompatibel mit dem Infinite Cloud GUI-Toolset.

Unterstützt Infinite36 XML?

Ja, mit der XML-Unterstützung von Infinite36 können Daten aus Flat-Files verwendet werden, um XML für die Verwendung durch andere Anwendungen zu generieren.

Unterstützt Infinite36 Netzwerkdruck?

Ja, Infinite36 enthält eine Unterstützung für Netzwerkdruck.

Unterstützt Infinite36 das Senden von Druckerberichten per E-Mail?

Ja, Drucker Berichte, die von Infinite36 erzeugt werden, können nun automatisch per E-Mail über ein neues MAILTO Schlüsselwort der DRUCKER-OCL-Anweisung zu einem benannten Empfänger gesendet werden.

Unterstützt Infinite36 Barcodedruck?

Ja, RPG-Programme können jetzt mit Hilfe des SUBR50 Unterprogramms leicht Barcodes drucken. Die Druckerdatenbank wurde um Escape-Sequenzen erweitert, die bestimmte Druckermodelle veranlassen, den Barcode-Druckmodus ein- und auszuschalten. Dies stellt sicher, dass RPG-Programme Berichte mit Barcodes erstellen können, unabhängig von der Art des Druckers, mit dem der Bericht gedruckt wird. Weiterhin ist der Programmierer von der lästigen Aufgabe der Erzeugung der entsprechenden Escape-Sequenzen innerhalb des RPG-Codes befreit.

Wie unterscheidet sich die Infinite36 Datenbank von einer traditionellen System/36 Datenbank?

Die System/36-Architektur ist eine flache Dateistruktur, was bedeutet, dass die Daten nicht extern verfügbar sind, so wie es mit Datenbankanwendungen er Fall ist. Diese Architektur ist sehr begrenzt und bietet in der Regel kein Echtzeit-Reporting. Typischerweise erfordert die Umsetzung der Datenbank-Funktionalität in einer Anwendung umfangreiche Code-Anpassung, um die Datenbankaufrufe zu erstellen.

Die neueste Version von Infinite36 für Windows oder Linux enthält neue Datenbanktechnologie, die multi-threaded ist und erweiterte und komplexere Integration mit MS SQL vorsieht. Die neue Version kann auch mit Oracle 11g arbeiten. Wie die neuen Betriebssysteme, arbeitet die neue 64-Bit-Version von Infinite36 mit den 64-Bit- Datenbankversionen von MS SQL und Oracle. Diese neue Funktion wurde entwickelt, um mit BI-Tools für Reporting und Datenanalyse zusammenzuarbeiten, die Teil der Microsoft und Oracle- Datenbank sind. Darüber hinaus können Daten aus anderen Anwendungen einfach mit integriert werden.

Was ist Infinite Cloud?

Das Infinite Cloud Toolset wurde entwickelt, um Green Screens aus der IBM i (AS/400) und von Mainframes zu modernisieren. Das Toolset übernimmt Host-basierte Green Screens und setzt sie automatisch und dynamisch in grafische Bildschirme mit Point-and- Click-Funktionen um. Diese Funktionalität erfordert keine Programmierung oder Screen-Design. Sobald die Bildschirme umgestellt sind, veröfffentlicht sie das Toolset im Web.

Ist Infinite Cloud ein Bildschirm Scraper?

Nein, Infinite Cloud funktioniert ganz anders als ein Bildschirm Scraper. Ein Bildschirm Scaper macht eine einfache Übersetzung eines ganzen Textbildschirms in ein grafisches Format. Infinite Cloud verwandelt jedes Objekt auf dem Bildschirm (also Etiketten, Eingabefelder, etc.) in XML-Objekte, die wiederum von anderen Anwendungen zur Bildschirmdarstellung benutzt werden können.

Kann ich die Infinite Cloud mit meinen AS/400-basierten und rehosteten Versionen meiner Anwendung nutzen?

Ja, Infinite Cloud wurde entwickelt, um mit mehreren Host-Typen verwendet zu werden - System36, AS/400, Infinite i, Infinite36 und Mainframe. So haben Sie einen Satz von Bildschirm-Anpassungen, egal auf welcher Plattform Sie diese einsetzen.

Welche Vorteile hat die Nutzung von Infinite Cloud?

Modernisierung der Anwendungen

Das Infinite Cloud Toolset erstellt automatisch schöne und funktionale GUI-Bildschirme aus einer Vorlage. Die Verwendung einer einzigen Vorlage macht den GUI-Prozess einfach und schnell. Dies alles kann ohne Änderungen in dem ursprünglichen Quellencode durchgeführt werden. Infinite Cloud erstellt AS/400 GUI-Bildschirme in Tagen statt Monaten. Infinite Cloud bietet eine einfach zu bedienende GUI-Lösung für AS/400 und Mainframe-Green-Screen- Anwendungen. Infinite Cloud verwendet on-the-fly-Technologie, die von bestehenden AS/400 Benutzern mit wenig oder ohne Training eingesetzt werden kann.

Web Deployment

Das Infinite Cloud Toolset erstellt automatisch Browser-Seiten aus den neuen grafischen Bildschirmformaten. Diese Bildschirmformate sind jetzt für jeden Browser, Tablet oder Smartphone zugänglich. Diese werden automatisch auf dem Web oder in der Cloud eingesetzt, ohne dass Code-Änderungen erforderlich sind. Desktop- Integration bietet Ihnen bidirektionale Unterstützung für MS Office und andere Desktop-Anwendungen.

Integration

Infinite Cloud ist in Eclipse geschrieben und wandelt AS/400 Bildschirme in Java-basierte Bildschirmformate um. Auf Grund seiner Eclipse-Basis können beliebige Plug-Ins von Drittanbietern mit Infinite Cloud genutzt werden. Zusätzlich kann jeder Browser- basierte Inhalt integriert oder auf ihn über die Infinite Cloud zugegriffen werden.

Skalierbarkeit

Die Infinite Cloud-Architektur ist so aufgebaut, dass in einer Cluster- Umgebung die Anforderungen wachsen können,, so wie es die Geschäfte erfordern.

Kann Infinite Cloud mit Java-basierten Anwendungen und Plugins kommunizieren?

Ja, Infinite Cloud ist in Eclipse geschrieben und wandelt AS/400 Bildschirme in Java-basierte Bildschirmformate um. Auf Grund seiner Eclipse-Basis können beliebige Plug-Ins von Drittanbietern mit Infinite Cloud genutzt werden. Zusätzlich kann jeder Browser- basierte Inhalt integriert oder auf ihn über die Infinite Cloud zugegriffen werden. Sobald Infinite Cloud bereitgestellt wurde, kann auf die Anwendung von jedem Gerät wie PC, Laptop, Tablet und SmartPhone über das Web zugegriffen werden. Infinite Cloud wird automatisch AS/400 Bildschirme Ihrer Wahl über IIS oder Apache zur Verfügung stellen. Es sind keine IBM Hardware-Upgrades erforderlich, um die GUI von Infinite Cloud bereitzustellen. Infinite Cloud nutzt Industrie-Standard- Plug-ins und kann einfach mit Schnittstellen von anderen Anwendungen verwendet werden.

Wie handhabt Infinite Cloud die User Authority?

Die Infinite Cloud-Anwendung bietet ein Portal für die Host- Anwendungsumgebung. Benutzer, Gruppe, Funktion und das Feld Authority aus der zugrunde liegenden Host-Anwendung werden in der grafischen Darstellung von Infinite Cloud beibehalten. In der Infinite Cloud-Anwendung gibt es konfigurierbare Parameter zum Aktivieren oder Deaktivieren des Zugangs zu seinen Editor-Tools. Zugang zur Infinite Cloud Installation und ihren Werkzeugen wird aus der Installationsumgebung des Kunden heraus ausgeführt. So sind beispielsweise Server-Administrations-Berechtigungen für einen Benutzer erforderlich, um das Infinite Cloud Projekt zu installieren.

Unterstützt Infinite Cloud Single Sign On?

Ja, Single Sign On Authorities und Anmeldeinformationen werden zwischen dem Infinite Cloud Client und der Host- Anwendungsumgebung bereitgestellt, die der Infinite i Host unterstützt. Das gleiche Profil, das in der Host-Anwendungsumgebung definiert ist, ist gültig für die Anmeldung über das Infinite Cloud Kundenportal. Infinite Cloud bietet auch eine konfigurierbare Datei, um diese Anmeldeinformation mit einem Lookup auf eine Datenbanktabelle zu verbinden, um auf andere unternehmensweite Anwendungen von Infinite Cloud zuzugreifen.

Kann Infinite Cloud als Portal dienen?

Ja, der Infinite Cloud Client ist ein Portal zu der Host- Anwendungsumgebung genau so wie zu Anwendungen, die für den Benutzer über Netzwerk oder die Sicherheitseinrichtungen des Systems verfügbar sind. Der Infinite Cloud-Integration-Agent (konfigurierbares XML-Objekt) unterstützt die Übertragung von grafischen Steuerelementen, die den Zugang zu anderen Systemen außerhalb der zugrunde liegenden Host-Anwendung bereitstellen.

Was ist der Footprint auf Infinite i für die GUI- und / oder Server-Programme?

Infinite Cloud ist ein Eclipse-Anwendung, die Java-Tools verwendet und setzt auf Apache Tomcat. Das System arbeitet komfortabel in jeder Umgebung - Windows oder Linux. Es wurde entwickelt, um einen leichten footprint auf der Host-Umgebung zu ermöglichen.

Wie werden Benutzersitzungen gehandhabt, und gibt es irgendwelche Einschränkungen für die einzelnen Benutzer oder die Kundeninstallation als Ganzes?

Ja, wenn der Infinite Cloud Web-Service eine Verbindung öffnet, wird eine eindeutige Session-ID vergeben. Diese Session-ID wird in der Kommunikation zwischen der Host-Anwendung und dem Infinite Cloud Web-Service übergeben. Die Host-Anwendung ruft den Web- Service mit der Session-ID auf, um die Verbindung mit der Session zu schließen. Wenn die Host-Anwendung den Web-Service-Disconnect aufruft und dabei ein Fehler entsteht, wird der Infinite Cloud- Verbindungspool die Verbindung nach einer konfigurierbaren Zeit schließen, um die Ressourcen Nutzung so gering wie möglich zu halten. Die Anzahl der verfügbaren Benutzersitzungen wird für die Infinite Produktlizenz definiert und sollte ausreichende Gesamtbenutzersitzungen sowie die Zahl aller zusätzlichen gleichzeitigen Sitzungen enthalten, die ein einzelner Benutzer aufrufen kann. Wenn die maximale Anzahl der Benutzersitzungen sowie gleichzeitiger Sitzungen (concurrent sessions) erreicht ist, verbietet die installierte Lizenz keine zusätzlichen Verbindungen bis wieder Sitzungen zur Verfügung stehen.

Wie wird Infinite Cloud eingesetzt?

Infinite Cloud wird auf einem beliebigen Server unter Linux mit Apache und Tom Cat eingesetzt. Das kann ein X86, Sun, HP oder Power-Server sein.